Glaube mir, wenn du weißt, wie du deinen Koffer packen musst, dann bist du bereit für das Abenteuer und kannst dich auf den Weg zum Flughafen begeben.

Stelle auf jeden Fall sicher, dass du genügend Zeit eingeplant hast, um zu packen. Also in anderen Worten bedeutet das, dass du nicht bis zur letzten Nacht mit dem Packen warten solltest. Denn je mehr Zeit du hast, desto weniger ist die Wahrscheinlichkeit, dass du wichtige Dinge vergisst bzw viel zu viele unwichtige Dinge einpackst. Ich habe eine Schritt-für-Schritt Anleitung für dich zusammengestellt, damit auch endlich du deinen Koffer so effizient wie möglich packen kannst.

Wähle das richtige Gepäckstück

Wie lange wird deine Reise dauern? Ist es eine Geschäftsreise oder eine Urlaubsreise?
Wenn du diese beiden Fragen beantworten kannst, wird es dir helfen, die Größe des Koffers zu bestimmen. Es hängt also davon ab, ob du nur ein Wochenende verreist oder mehrere Wochen.

Schaue die Wettervorhersage an
Obwohl keine Wetterprognose 100% akkurat ist, ist es dennoch ratsam, sich eine generellen Eindruck über das Wetter zu verschaffen und darüber, wie es während deiner Reise werden könnte. Das wird dir sehr dabei helfen, wie du deinen Koffer zu packen hast.
Gehe deinen Reiseverlauf durch
Was wirst du auf deiner Reise unternehmen? Es ist wichtig, dass du nur dafür packst, was du auch definitiv machen wirst, aber auch für spontane Feste oder Veranstaltungen, die stattfinden könnten.

Solltest du Freunde oder Familie haben, die schon einmal dort hin gereist sind, könntest du auch sie diesbezüglich fragen.

Erstelle deine eigene Checkliste

Am besten, du erstellst vor dem Packen bereits eine Checkliste, was du alles mitnehmen musst. Während des Packens solltest du dann ganz schnell feststellen können, was doch nicht so wichtig ist und daheim bleiben kann. Am besten nimmst du die Liste mit in den Urlaub, damit du vor deinem Rückflug checken kannst, ob alle Dinge im Koffer sind, die du von zu Hause aus mitgenommen hast. So bleibt nichts zurück.

Packe außerhalb deines Koffers

Das macht die Übersicht einfacher und du solltest beachten, zuerst alle unifarbenen Kleidungsstücke einzupacken, da dann anschließend vieles abwechselnd mit anderen Farben getragen werden kann. Am besten rollst du die Kleidung, damit du so mehr Platz hast und bevor du die gerollten Kleidungsstücke einpackst, solltest du erst die sperrigen Gegenstände wie Schuhe und Fön etc. einpacken. Die schwersten Kleidungsstücke wie Stiefel und Jacke solltest du auf der Reise anziehen.